11 September 2015

seetage

Ein paar Tage an die See fahren. So oft vorgenommen und dann erneut verschoben. Doch diesmal waren wir da. Zu Dritt. 3-Generationen-Urlaub. Susanne + Julia + Emma Luise, Daalmann. An der Ostsee, wo das Wasser immer da ist. Wo die Zeit teilweise stehen geblieben zu sein scheint. Aber es stimmt. In Griechenland werden ja auch nach wie vor Statuen im Minaturformat und lederne Latschen feil geboten. Und das Pendant findet sich in Deutschland an der See. Teetassen mit Namen drauf. Fischernetzromantik. Dort, wo im Edeka das Sandspielzeug mehr Platz einnimmt als die frischen Lebensmittel. Hotels, die zum Frühstück hinter windfeste Scheiben einladen. Räucherfisch und Rum im Tee. 






































































5 Tage durchatmen. Spazierengehen. Zeitschriften lesen. Strandkörbe bewohnen. Ausflüge machen. Dort, wo der Wind die Wolken wegbläst. An der Ostsee. Wir waren da und es war wunderschön.

+++ Hotelltipp in der Ecke zwischen Kiel und Lübeck // lütt hütt, perfekt für ein Wochenende an der See +++


1 Kommentar: