07 Dezember 2013

Scissor Sister(s)

Die Schere und ich - wir stehen manchmal auf Kriegsfuß. Was die Fingernägel betrifft. Was das gerade Abschneiden von Papier angeht. Auch habe ich das Talent trotz Pawlowscher Konditionierung doch immer mal wieder Ungeeignetes (z.B. stark haftendes doppelseitiges Klebeband) durchschneiden zu wollen, mit dem Ergebnis einer im Nachhinein stumpfen/widerspenstigen Doppelklinge.

Die Schere und Sarah Trumbauer - scheinen sich zu lieben. Scheinen gar eins zu sein. Sarah Trumbauer ist Scherenschnittkünstlerin. Nein, nicht zusammengefaltete weiße Zettel, die an den Kanten mit kleinen Dreicken oder Einschnitten versehen werden, um dann auseinandergefaltet ansatzweise geometrische Muster erahnen lassen. Auch keine Hundeprofile, schwarz auf crémefarbenem Hintergrund. Sondern: Sarah schneidet - anstelle der Schere allerdings zumeist mit einem (minten) Cutter-Messer - und erschafft damit eindeutig Kunstwerke. 












































Die Arbeiten kommen so unglaublich filigran und eindrucksstark zugleich daher. Sie bilden nicht nur ab, sondern erzählen Geschichten. An Märchen erinnernde, Weisheiten aufzeigende, die Natur skizzierende, Fantasie anregende. 




So wunderschön. So einzigartig. Uni oder mehrfarbig. Am Besten gefallen Sie mir aus und auf Papier verbleibend. Doch auch auf Stoffen, Keramik, Schmuck oder gebundenen Notizbüchern kann man die Werke erstehen. Hier geht es direkt zu den einzelnen Arbeiten / zum Shop.


Kommentare:

  1. uuuhh, wow. Ein riesen großes wow. Das ist wirklich fantastisch. Ich bin ja auch begeisterte Cutterin. Aber von so etwas kann ich nur träumen. Ich müsste mind. 10.000 mal neu anfangen. Denn entweder wäre das Papier gerissen, ich hätte ausversehen zu weit geschnitten oder sonst eine spontane Panne wäre passiert.
    Deshalb bewundere ich so eine Finger/ Schneidefähigkeit.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Zauberhaft*
    ...ich liebe Papier und bilde mir ein
    damit schon viel Schönes angestellt
    zu haben, aber das...
    ist Champions League!

    Viele liebe Grüsse,
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine fantastische Arbeit, vielen Dank für die Vorstellung der Künstlerin, Viele Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Das würde ich gerne an der Wand in meinem Wohnzimmer sehen! Jetzt habe ich nur Wandbilder abstrakt.

    AntwortenLöschen