24 November 2013

#blogst13 I eine liebeserklärung


BLOGST - Wissen. Teilen. Bloggen. Letztes Jahr bin ich durch den dazugehörigen Workshop zum Bloggen gekommen. War mintlametta zunächst eine lose Idee, habe ich durch den Workshop erste Inhalte vermittelt bekommen, tolle Kontakte geknüpft, ein Vieles an Ideen aufgesogen. Am 07/11/2012 gab es dann den allerersten Blogpost. Nun, nahezu genau ein Jahr später, habe ich an der BLOGST Konferenz teilgenommen. Zwei wundervolle Tage inmitten anderer Blogger. Ich habe bereits sehr lieb gewonnene wiedergetroffen, neue kennengelernt, viele intensive, inspirierende Gespräche geführt und wahnsinnig viel rund ums Bloggen hinzu gelernt. Hinter mir liegt ein ganzes Wochenende voller wunderbarer Vorträge und Diskussionen. Und auch das Networking kam nicht zu kurz. Ob am Vorabend bei einem feuchtfröhlichen get together an der Hotelbar, ob im Zuge der grandiosen After-Work-Party an Tag 1 oder  in den Kaffeepausen und zwischen den Wortbeiträgen an Tag 2. Wir haben toten Einhörnern gedacht, Nudeln mit Buttersauce zu als Michelin-Stern-würdig erklärt, über Bügeleisen und Kompressionsstrümpfe sinniert und bis zur Heiserkeit 'I Am Woman' gesungen.








Storythinking - Die Kunst, in Geschichten zu denken. Christian Riedel I creative*glasses hat mich bei der BLOGST mit der Magie von Geschichten begeistert. Dabei hat er nicht mit seiner eigenen nordhessischen - damals Feuerwehr und Fußball verneinenden - gegeizt, und zugleich herzzerreißende in Bild und Wort präsentiert. Geschichten sind gut verpackt packend. Shiny-Happy-People waren gestern. Geschichten verbinden Informationen mit Emotionen. Wo auch immer, sogar vor Ort. Wir haben gemeinsam gelacht und geweint. Ist das Kunst, oder kann das weg? Die Kunst von Geschichten ist die Kunst von Aufmerksamkeit holen und Aufmerksamkeit halten - eine ganz große Kunst, die Christian Riedel allemal beherrscht.  

Über die Relevanz des Bloggens. Juli Helmke müsste eigentlich jeden Tag selbst auf ihrem neuen Blog präsentiert werden. Dieser heißt VOLL TOLL und eben dies ist die wunderbare Juli. Sie vereint so unglaublich viel Pot(t)ential, ist kreativ, mitreißend und dabei so unfassbar authentisch. Auf HeimatPOTTential bloggt Juli schon lange über die Liebe zum Ruhrgebiet und auf der BLOGST hat sie (wohl nicht nur) mir unmissverständlich klar gemacht, welch unbeugsame Relevanz das Bloggen besitzt. Untragbare Kollegen abgelegt, durch ABBA unterlegt, mit goldenen Regeln belegt und die Liebe zu einem (diesem) Film gehegt - Juli hat es krachen lassen - BLOGST - und wir sind/waren dabei!

Leben. Bloggen. Balance - wie vermeide ich einen Blogger-Burnout? Tatjana Boseck hat das Selbstexperiment des Bloggens gewagt, ist in eine ihr fremde Welt eingedrungen und hat uns zugleich in eine Welt eingeführt, die auch wir Blogger leider zu oft aus den Augen verlieren. Entschleunigung ist das Maß aller Dinge. Sollte es zumindest sein. Stattdessen der Spagat zwischen Leben 1.0 und 2.0, dem eigenen Anspruch, den Erwartungen aller inklusive seiner selbst ausgesetzt. Selbstreflexion und Hubschrauberperspektive. Erholungsunfähigkeit vs. Patentrezept. Eine wunderbare Präsentation und der Versuch, gemeinsam mit uns die Bedeutung der inneren Einstellung als den äußeren Faktoren übergeordnet wieder als wichtiger anzusehen. Kurzfristig hat es schon mal geklappt. Ich habe am Folgetag auf den ersten Vortrag verzichtet, eine Stunde länger geschlafen und ein Frühstück abseits des (wenn auch eindeutig positiven) Trubels genossen. Einfach so. Kopfkino ade. Going meta! 

Facebook und Instagram - für Blogger. Wie schon Deichkind sang, so hat auch Heiko aka Frank Hebig von Facebook uns "(s)ein Herz aus Hack" näher gebracht. Facebook für Fortgeschrittene. Ich war komplett überfragt aber beeindruckt zugleich. Von der Geduld und Bereitschaft des Vortragenden, sich all den Fragen der Blogger zu stellen und auch davon, was die Facebook-Welt, an der auch ich persönlich und auch mit mintlametta teilnehme,  so alles bereit hält, von dem ich bislang allerdings noch gar nichts wusste. Facebook reloaded, es gibt noch viel zu tun. Auf beiden Seiten wie es scheint. 

Social Media Personality - Ein Happy End mit Igor Josifovic I Happy Interior Blog. Lieber Igor, Dein Plan ist nicht aufgegangen. Da appellierst Du so eindeutig an eine übereinstimmende Blogger Personality (online/real) und bist im wahren Leben dann doch noch viel toller, als Du es schon über den Blog und Deine weiteren Aktivitäten vermittelst. Ja ich bin ein Fan, und als solcher habe ich mich sehr gefreut Einblicke in Deine Sicht der Dinge zu erhalten und auch mit vielen anderen Blogs, die Du im Rahmen deines Vortrages vorgestellt hast, in Berührung zu kommen. Mit bewusst wenig Kopf aber ganz viel Bloggerherz habe ich verstanden, wie sich mit Facebook, Twitter und Co. eine Blogger-Persönlichkeit gestalten lässt und werde nun weiter daran formen.  








Die BLOGST Konferenz 2013 fand im Unperfekthaus in Essen statt. 

Wie passend einerseits. Unperfekt -  ein Attribut, das auch auf uns Blogger zutrifft. Wir alle sind nur Menschen. Ein Ergebnis der abschliessenden Fish-Bowl-Diskussion, die professionell und authentisch zugleich von Toni Neubauer I sisterMAG moderiert und den konkreten Beiträgen von Eeske I Edelman, Jenny I design3000 und Stef I magnoliaelectric als auch den  diversen Wortmeldungen aus dem Publikum bereichert wurde. Es ging um  Blogger Relations, von der Kontaktaufnahme bis hin zu tatsächlichen Kooperationen. Durchleuchtet wurden die Erwartungen, Ansprüche und Verhaltensregeln auf Unternehmens- und Bloggerseite. Und wie man es auch dreht und wendet - das Fazit war mehr als eindeutig: Herz und Bauch geht vor Kopf und Konto!  

Im Unperfekthaus? Wie unpassend andererseits. Denn das Wochenende, die BLOGST Konferenz 2013, war wahrlich perfekt. Sie war ehrlich, emotional, einzigartig. Sie lebte von tollen Vortragenden und ebenso tollen Gastgeberinnen. Von Clara I tastesheriff und Ricarda I 23qm Stil, die uns alle bereits im Vorfeld und dann auch in Essen versorgt und umsorgt, und die vor allem mit ganz viel Herzblut durch die gesamte Konferenz geführt haben. Diese beiden führen meine Dankesliste an. Gefolgt von Caro I Sodapop für das tolle Design, all den anderen Vortragenden, den Personen hinter sisterMagNetWorkingMom, DaWanda, frausieben, was eigenes, jolijou als auch den Sponsoren - für ein prall gefülltes Goodie-Bag und die tolle vor-Ort-Betreuung. Und schliesslich danke ich aber auch all den anderen Bloggern, dass sie mich mit offenen Armen in ihre Welt aufgenommen haben, für den tollen Austausch, die inspirierenden Gespräche, das herzliche Miteinander. Ich bin sehr froh Teil dieser Welt zu sein und schon sehr gespannt wie sich alles weiterentwickelt, rund ums Bloggen, rund um mintlametta. 



















































Auftaktfoto: Christian Burmester I All die anderen: mintlametta

Kommentare:

  1. das klingt einfach großartig. danke fürs berichten. und nachträglich glückwunsch zu einem jahr feinster mintigkeit im leben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke meine liebe mme ulma und ich bin sehr glücklich, dass du so regelmäßig bei mir vorbeischaust!

      Löschen
  2. hui, ein schöner ausführlicher rückblick und gratulation zum einjährigen meine liebe. aber da steht da die tage noch was andres an, nech ... hihihi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. … und nimmt man noch ein paar tage hinzu, dann bist auch du dran :-)

      Löschen
  3. Danke für die sehr lieben Worte, Julia!!! Das Kompliment kann ich aber nur zurückgeben!!! Ich hab mich sehr gefreut, Dich kennen zu lernen! Mint, baby!

    AntwortenLöschen
  4. Ach liebe Julia,

    was für ein schöner Post! Und ich merke, wenn ich das so lese - es ist total nett, den Post erst nach einer Woche zu lesen! Man muss sich also gar nicht den Stress machen, so schnell wie möglich als einer der Ersten zu posten. Wieder eine Erkenntnis mehr!
    Wir haben an dem Wochenende gar nicht viel gequatscht, nur meinen allerersten Hugo zusammen getrunken (ich schulde dir noch einen!!!) - aber wir sehen uns morgen, oder?
    Liebste Grüße von Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. juchu - wie schön, dass wir uns tatsächlich schon heute wiedergesehen haben!

      Löschen
  5. Liebe Julia, ich strahle übers ganze Gesicht <3 So ein toller Rückblick und so liebe, herzliche Worte. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll! Deshalb sage ich einfach nur, dass ich hoffe, dass wir uns bald wiedersehen und dann mal etwas mehr quatschen. Du hast eine super tolle, lustige und herzliche Ausstrahlung und ich würde mich freuen, den Menschen dahinter etwas näher kennen zu lernen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da geht es mir ganz genauso - bis hoffentlich ganz bald und ein dickes <3 von mir für dich!

      Löschen
  6. Danke für Deinen tollen Post und besonders dafür, dass Du auf jeden Vortrag eingegangen bist! Und dafür dass Du da warst - ich hoffe wir haben bei anderer gelegenheit mal wieder mehr Zeit zum Quatschen! Liebste Montagmorgengrüße, Ricarda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hoffe ich auch sehr - Dir ebenfalls einen guten Start in die neue Woche und ganz liebe Grüße aus Hamburg nach Köln!

      Löschen
  7. Liebe Julia,
    dein Rückblick ist richtig klasse! Ich schwelge noch immer in Blogst-Erinnerungen (was, es ist erst zwei Wochen her? und SCHON zwei Wochen!) und deine Worte, deine kleinen Zusammenfassungen der Vorträge versetzen mich gedanklich und gefühlig noch einmal zurück zur Konferenz! Ich habe mich gefreut, dich ein klitzekleines bisschen kennengelernt zu haben und hoffe, dass wir uns wiedersehen!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen