05 Juli 2013

sommer-sonnen-salat

Wahrlich kein Zauberwerk aber so zauberhaft lecker, das ich ihn Euch nicht vorenthalten wollte. Es ist Freitag und die Sonne scheint. Endlich. So richtig. Es musste was Frisches zum Abendbrot sein. Das letzte Mal (grüner) Spargel. Mittendrin in der Erdbeerzeit. Beides vermengt zu eben diesem Salat:





1. 

Ruccola-Basis. Grüner Spargel, zerstückelt. Kurz in heißem Olivenöl angebraten. 2 Minuten drin geschwenkt. Großzügig mit Wasser aufgegossen. 1 Prise Zucker hinzu. 4 Minuten köcheln lassen. Gemeinsam mit klein gewürftelten Erdbeerachteln auf den Salat geben. 

2.

Dressing drüber. Zitronensaft, Olivenöl, flüssiger Honig, ein wenig Wasser - dies alles gut vermengen. Über den Salat geben.

3. 

Topping aus gerösteten Pinienkernen. Ganz oben auf klein gehackte frische Minzblätter. Dazu Dinkelbaguette, das sich besonders gut in der finalen Mischmaschsoße aus Dressing und Erdbeersaff dippen ließ. Hallo Sommer. Hallo Wochenende. Ein schönes solches für Euch alle!


Kommentare:

  1. eR stRahlt so schön.
    fRisch und fRöhlich.
    sonnenstRahlende tage diR. käthe.

    AntwortenLöschen
  2. Erdbeeren mit grünem Spargel in vielen vielen Variationen. Ich liebe es! :))

    AntwortenLöschen
  3. Sehr lecker! Spargel und Erdbeeren sind eine wunderbare Kombi. Ich habe mit weißem Spargel schon mal einen ähnlichen Salat gemacht.
    Einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
  4. welch feines paar. ich befürchte nur, mein gedächtnis muss einspringen und halten bis zum nächsten jahr, spargel ist mir schon lange keiner mehr untergekommen leider ...
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen