04 Mai 2013

(mit) liebe säen

Der Garten war dran. Da dieser jedoch mehr aus Terrasse denn aus Rasen & Co. besteht, lag der Fokus im ersten Schritt eindeutig auf dem Bepflanzen von Blumenkübeln. Große, kleine, helle, dunkle, geflochtene, getöpferte. Diese wurden wiederum vorrangig mit weißen und grünen Pflanzen vom Blumenhändler des Vertrauens versehen.



















































Nicht so ein ganz besonderer Topf. Hier kam endlich das wundervolle Seidenmohn-Samentütchen von glomerylane (Tütchen "Sowing the Seeds of Love"), zum Einsatz. Mit Liebe von Hand gestempelt, gefüllt, zugenäht und rückseitig gepunktet, hat es mich schon letzte Woche erreicht und meine Neugier ist riesig, wann und in welcher Form sich nun die angekündigten zwei-farbigen Blüten in Rosa, Rot und Weiß zeigen werden.


  

Kommentare:

  1. immer so fein, deine fotos mit farbauszugsflächen.
    endlich draußen, endlich natur.
    einen schönen sonntag dir, liebe julia!
    °ulma

    AntwortenLöschen
  2. welch wunderschöne foto- und farbzusammenstellung! und meine samentütchen sind so schön in szene gesetzt - danke dir!!! happy sunday :) alles liebe. inga

    AntwortenLöschen
  3. ohhh blüüümcken! schön!
    das macht freude! :)
    hab einen entspannten sonntag!

    AntwortenLöschen
  4. Ingas Tütchen sind sooo wunderbar! Ich hab ihre Seidenmohnsamen vorgestern ins Beet gestreut und freue mich auch schon mächtig auf die herrliche Farbpalette der Schönheiten. Herzlich, Sabine

    AntwortenLöschen