23 Januar 2013

sushi for 2
























































Habe ich früher ganze (kleine) Fische verschlungen – gedünstet, gegrillt, frittiert  hat sich irgendwann ein Schalter umgelegt, und die Panik vor Gräten lässt jedes Fischessen mit mir zur Tortur werden. Es dauert Stunden, der Fisch wird kalt und auch wenn weit und breit keine Gefahr auf dem Teller lauert, wird der Hals eng. Seitdem setze ich komplett auf Fisch, der nie Gräten hatte. Shrimps, Octopus, Krebse, Muscheln, Krabben – Meeresfrüchte aller Art sind herzlich Willkommen. Und eine Ausnahme gibt es. Sushi! Ja, dies ist ein enormer Widerspruch, aber bei Sushi geraten alle je dagewesenen Gräten ins Vergessen und ich liebe alles rund um diese mundgerechten Stücke Fisch und wie sie hübsch auf Reis, im Seetangmantel oder mit Rogen beträufelt daherkommen.

Die Liebe hört dabei nicht beim Gericht als Solchem auf, sondern trifft auch komplett auf die Darbietung zu. Weniger begeistern mich bunte Tellerchen auf Laufbändern, umso mehr Verzückung rufen jedoch die hölzernen (ja,mehr Kitsch geht eigentlich nicht) Sushi-Holz-Brücken in den Restaurants hervor. Auch habe ich mittlerweile den Sushi-Lieferanten meines Vertrauens entdeckt. Doch da dieser in nicht-nachhaltigen Behältnissen liefert, musste schönes Sushi-Geschirr her.

Seitdem erfreue ich mich (der Lieferservice ist nun Stammgast bei mir) immer wieder aufs Neue an meinem superschönen, schlichten, stylischen und zugleich funktionalen Sushi-Set von Anne Black. Die Leidenschaft dieser Designerin für handgemachtes Porzellan ist gleich auf mich übergesprungen. Der Webshop hält Kollektionen und Einzelstücke bereit, die ich am Liebsten alle komplett in den Warenkorb gepackt hätte. Sei es die einzigartige Auswahl an Keramik-Schmuck, die der wunderschön bemalten Vasen oder vor allem das traumhafte Geschirr. Ich selbst bin nun stolze Besitzerin des ‚tilt sushi set (sushi for two)‘ bestehend aus je zwei Teller- Platten/Sojasaucenschüsselchen/Stäbchenbrücken. Unglaublich aber wahr – ausgewählt habe ich die graue Variante, wenn ich ehrlich bin aber vermutlich nur deshalb, weil sich diese dann irgendwann so schön durch die mintfarbenen ergänzen lässt und ich so immer weiter Grund habe im Webshob von Anne Black zu stöbern.

1 Kommentar:

  1. This is wonderful! Love the simplicity of them.


    Melissa
    http://shakeshakee.blogspot.com

    AntwortenLöschen